Gut gerüstet in die Festival-Saison


Converse

Converse

Meine jüngeren Schwestern waren am vergangenen Wochenende beim Southside-Festival. Neben der Vorfreude auf die tollen Bands war vorab Thema Nummer eins natürlich: Was ziehen wir an? Welches Festival-Outfit ist das Beste? Und vor allem: Was sind die geeigneten Festival-Schuhe?

Schließlich reist man zu so einem Event in der Regel nicht mit einem Riesen-Luxuskoffer an, in dem man eine große Auswahl verstauen kann. Platz für zwei, drei Paar Schuhe bietet aber natürlich auch der Backpacker-Rucksack

Chuck Taylor Big Star Print Hi , Converse

Chuck Taylor Big Star Print Hi , Converse

Für meine beiden Schwestern war klar, dass ihre Chucks mit müssen. Sarah hat sich drei Wochen zuvor sogar extra noch das Modell Chuck Taylor Big Star Print Hi W bei Sarenza bestellt. ;) Die Schuhe sind Kult, genau so wie viele Bands, die beim Festival gespielt haben. Außerdem sind sie bequem, robust und vielfach kombinierbar. Wird’s kühl, schlüpft man einfach in die Jeans, bei warmen Wetter trägt man Shorts dazu. Mittlerweile bietet Converse eine Riesenauswahl an Modellen, sowohl für Männer als auch für Frauen.

Free Hugs, Be Only

Free Hugs, Be Only

Ebenfalls mit im Gepäck bei Sarah: Knallbunte Gummistiefel, ähnlich dem Modell Free Hugs von Be Only. Schließlich will man bei einem Festival nichts verpassen, auch wenn das Wetter nicht mitspielt. Die Schuhe halten die Füße bei Regen trocken und machen durch ihre Farbe gute Laune. Außerdem kann man fantastisch mit ihnen in Pfützen springen! Und so eine kleine “Schlammschlacht” gehört ja spätestens seit Woodstock fast zu einem Festival dazu. ;)

Alto W, Pataugas

Alto W, Pataugas

Für alle, die Gummistiefeln nichts abgewinnen können, aber trotzdem für ihr Festival-Outfit 2011 perfekt gerüstet sein wollen: Das Modell Alto W von Pataugas ist eine super Alternative! Hochgeschnürt verpacken die Schuhe Waden und Füße. Richtig imprägniert sollten die Stiefel aus Leder problemlos Wasser trotzen. Gibt’s in drei verschiedenen Farben.

Page W, Dr Martens

Page W, Dr Martens

Dr Martens sind noch so ein Klassiker unter den Festival-Schuhen. Meine Schwester Marie liebt ihre Doc Martens – das Modell Page W - heiß und innig. Indie-Mucke und Dr. Martens Boots gehören für sie zusammen wie Pommes und Ketchup. Besonders schön an diesem Modell finde ich persönlich, dass sich die kultigen, klobigen Treter mit dem Blümchenmuster hier von ihrer romantischen Seite zeigen. Immer wieder erfindet sich die britische Marke neu. Keine Wunder, dass sie in regelmäßigen Abständen – so wie jetzt wieder – ein Revival erlebt. Stil-Ikonen wie Pixie Geldorf und Agyness Deyn machen’s vor!

Jami, Chocolate Schubar

Jami, Chocolate Schubar

Wäre ich zum Festival mitgefahren, hätte ich definitiv noch meine neueste Errungenschaft mit eingepackt: meine Jami-Sandalen von Chocolate Schubar. Sind lässig-chic und vor allem tragbar zu allem, ganz gleich ob Jumpsuit, Hot Pants oder Jogging-Hose (die muss beim Festival ja auch mit, schließlich kann’s nachts ganz schön kalt werden). Allerdings hätte ich die Sandalen bei dem Wetter am Wochenende nicht oft tragen können… Deshalb ist’s ja auch immer besser, eine praktische Auswahl auf so ein Festival mitzunehmen.

Im nächsten Jahr bin ich dann definitiv dabei – und meine Festival-Schuhe auch! ;)

Jetzt kommentieren

*


*

Gib hier deinen Kommentar ein: