Im Sommer geht’s auf Safari!


Heißer Trend für den Sommer: Safari-Look

Zebra-Prints, Khaki-Hosen, Militär-Grün – wer diesen Sommer aufmerksam durch die Straßen läuft, erkennt sofort: Viele Trendsetterinnen scheinen sich in dieser Saison auf Großstadt-Safari zu befinden. Der Safari-Look ist hip wie nie!

Längst besticht der Style aber nicht mehr nur durch erdfarbenen, bequemen Colonial-Chic. Die modebewusste “Großwildjägerin” trägt den Safari-Look heute vor allem auch, um aufzufallen. Anzüge, Jacken und Röcke in Sand-, Khaki- oder Olivfarben werden mit extravaganten Accessoires kombiniert, die sich an dem traditionellen Safari-Look orientieren, ihn aber neu erfinden. Dabei ist das Schuhwerk bei der modischen Entdeckungsreise natürlich super wichtig!

Tammie Leopard, Friis & Company

Tammie Leopard, Friis & Company

Vor allem Animal-Prints spielen eine große Rolle. Das Modell Tammie Leopard von Friis  & Company macht’s vor. Die schicken Pumps sind durch ihr Leoparden-Muster natürlich prädestiniert für den Safari-Look. Katzenähnlich elegant kann frau hiermit durch den Großstadtdschungel tigern. Toller Blickfang neben dem Leo-Muster: Die Peep-Toes lassen frech die Zehen hervorblitzen. Mein Tipp: Dazu eine Pediküre in Knallrot – beim Rest des Outfits allerdings keine extravaganten Experimente wagen, sondern lieber an den klassischen Safari-Chic halten!

Laez, Arian

Verzichten auf den coolen Leo-Look muss auch nicht, wer flaches Schuhwerk gegenüber High Heels bevorzugt. Die Sandalen Laez von Arian kombinieren sogar gleich zwei hippe Trends auf einmal: Römersandale goes Safari. Egal, ob zum Einkaufsbummel oder zur Strand-Party, die Schuhe im Raubtier-Look sehen immer ultralässig aus.

Cheerie, Georgia Rose

Auch die Marke Georgia Rose beweist ein ganz feines Gespür für die Trends dieses Sommers: Mit dem Modell Cheerie in Khaki geht frau auf hippen Holzabsätzen durch die heiße Zeit des Jahres. Beim Outfit ist hier sowohl zurückhaltend als auch extravagant erlaubt: Schlichtes Mantelkleid oder Tunika in Erdtönen? Oder doch lieber ein Khaki-Shirt mit auffälligen Pailletten-Applikationen und Shorts in Zebra-Print?

Moss, Bronx

Weiteres Sommerhighlight für Fans des Colonial-Chics ist das Modell Moss von Bronx. Die auffällige Schnallenschnürung und der Keilabsatz machen diese Schuhe zu einem absoluten Hingucker. Auch hier hat die Fashionista in Sachen Kombi-Möglichkeiten massig Auswahl. Einzig von langen, weiten Hosen sollte sie die Finger lassen – sonst sieht man die hübschen Schmuckstücke ja gar nicht mehr.

Emily, Mine de Rien

Das gilt natürlich auch für diese eleganten Peep-Toes, an denen nicht nur Safari-Liebhaberinnen, sondern auch Rockabilly-Queens ihre wahre Freude haben dürften. Die schwarzen Lackleder-Pumps sind an sich schon ultraheiß, den absoluten Sexiness-Faktor bekommen sie durch Sohle und Absatz im rot-schwarzen Leo-Muster. Hier gilt beim Rest des Outfits weniger ist mehr, damit das Modell Emily von Mine de Rien bestens zur Geltung kommt.

Lily Bb, Great by Sandie

Für alle, denen neben den Schuhen auch noch die perfekte Tasche zum Safari-Look fehlt: Mit der Lily Bb-Handbag von Great by Sandie seid Ihr definitiv bestens für die nächste Shopping-Tour gerüstet und macht auch in Sachen Outfit-Ergänzung eine hervorragende Figur.

Areo Shopper, Friis & Company

Oder aber ihr greift doch zum  Areo Shopper von Friis & Company? Gerade, wenn man sich beim Safari-Look klamottentechnisch etwas zurückgehalten hat, sorgt diese Leo-Tasche für das entscheidene i-Tüpfelchen. Und genug Platz für die Neueroberungen bietet sie auch noch! Herrlich!

Kommentare

  1. Pingback: Sarenza Blog – Mit Carvela Schuhen in luftige Höhen!

  2. Pingback: Sarenza Blog – Platform Wedges – der Renner des Sommers

Jetzt kommentieren

*


*

Gib hier deinen Kommentar ein: