Zeigt her eure Füße!


Den Winter über vernachlässigen wir unsere Füße gerne mal. Schließlich sind sie da ohnehin fast ununterbrochen in Stiefeln oder zumindest dicken Socken eingepackt. Aber jetzt, wo die FlipFlop- und Sandalen-Saison kurz bevor steht, rücken sie wieder ins Zentrum der Aufmerksamkeit. Richtig so, denn die trendigen Sommerschuhe sehen mit gepflegten Füßen gleich noch viel besser aus.

Fußmassage, Foto: iStock
Fußmassage, Foto: iStock

Um unsere Füße fit für die Pflege zu machen, gehören sie erstmal ab ins Wasser. Nach einem warmen Fußbad Zehen, Fersen und Sohlen gut mit einem Frotteehandtuch abtrocknen, damit sich abgestorbene Hautzellen lösen. Auch ein Fußpeeling hilft bei leichter Hornhautbildung und hat durch das sanfte Auftragen gleich noch eine entspannende Wirkung. Ich mixe mir meines meist selbst aus zwei bis drei Esslöffeln Honig und ein wenig Meersalz. Einfach die feuchten Füße damit einmassieren, abspülen und trocknen – streichelzarte Füße sind das Ergebnis! Bei Hornhaut übrigens lieber weniger als mehr entfernen – schließlich hat sie eine Schutzfunktion! In heiklen Fällen besser einen Experten um Rat fragen – was grundsätzlich bei Problemfüßen gilt.

Pediküre, Foto: iStock
Pediküre, Foto: iStock

Spezielle Cremes, Gels oder Balsame – je nach Bedarf – erfrischen und pflegen die Füße danach und machen sie schön geschmeidig. Nachdem man die Nägel in Form gefeilt und die Nagelhaut sanft entfernt hat – beispielsweise mit einem Hufstäbchen – kann man sich ans Lackieren machen. Beim Nagellack bieten Drogerien und Parfümerien mittlerweile eine Riesenauswahl in Sachen Farben an, und man kann sich ganz nach seinem Outfit und Geschmack richten.

VICINI Zinnia

VICINI Zinnia

Ich persönlich stehe derzeit total auf den Farbton “Koralle”, weil die frische Knallfarbe einen Hauch von Blumen auf die Füße zaubert. Gerade zu gebräunten Füßen und in meinen neuen Leo-Sandalen, die ein bisschen dem Modell Zinnia von Vicini ähneln, wird die Farbe auf meinen Zehnägeln noch besser aussehen!

CLARKS Test Gem

CLARKS Test Gem

Eine günstige Alternative sind diese tollen Sandalen von Clarks: Test Gem heißen sie, schonen den Geldbeutel und sehen zu dem korallfarbenen Nagellack ebenfalls super aus. Auch mit dem Klassiker unter den Nagellacks, der French-Pediküre, kann ich mir die Schuhe großartig vorstellen. Die French-Pediküre ist der Inbegriff für schöne, gepflegte Füße und passt besonders gut zu einem edleren Schuhe-Look.

MELISSA Juta

Was mir derzeit noch in meiner Farbpalette fehlt, ist ein schönes Himmelblau. Den Nagellack will ich dann mit diesen sweeten FlipFlops von Melissa spazierentragen, die als nächstes auf meiner Liste stehen.

Und dann kann von mir aus auch der Sommer endlich kommen!

Kommentare

  1. Pingback: Sarenza Blog – Les Tropéziennes par M Belarbi: Sommer an den Füßen

Jetzt kommentieren

*


*

Gib hier deinen Kommentar ein: